05331 9004146

Datenschutzhinweise

Für uns ist es selbstverständlich, die Vertraulichkeit der von Ihnen bereitgestellten Daten zu wahren und sie vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die Nutzung Ihrer Daten und die jeweilige Rechtsgrundlage.

 

Wer ist verantwortlich für den Datenschutz auf dieser Website?
Verantwortlich im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ist der

Hospizverein Wolfenbüttel e.V.
Dietrich-Bonhoeffer-Straße 1a
38300 Wolfenbüttel
datenschutz@hospizverein-wf.de

Der Datenschutz wird durch organisatorische Abstimmung von einem Mitglied des Vereins wahrgenommen, das nicht in die administrativen Abläufe der Verarbeitung der Daten eingebunden ist.

 

Um welche Daten geht es beim Datenschutz?
Zu schützen sind sogenannte personenbezogene Daten, das sind persönliche oder sachliche Informationen über eine bestimmte oder identifizierbare Person (Name, Geburtsdatum, Kontaktdaten, IP-Adresse, Nutzerverhalten). Informationen, bei denen wir keinen (oder nur mit einem unverhältnismäßigen Aufwand einen) Bezug zu einer Person herstellen können, z.B. durch Anonymisierung der Informationen, sind keine personenbezogenen Daten. Jeder hat das Recht zu erfahren, ob persönliche Daten erhoben werden, wenn ja, welche Daten und zu welchem Zweck.

 

Welche Daten werden erhoben, wenn Sie diese Website besuchen?
Die Nutzung unserer Website zum Zweck der Information ist – bis auf die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse – ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.
Wenn Sie das Kontaktformular oder die Kommentarfunktion in unserem Blog nutzen, erfolgt die Angabe einiger weniger personenbezogener Daten (Name, E-Mail-Adresse und ggf. weitere Kontaktdaten) stets auf freiwilliger Basis.

Beim Aufruf unserer Website sendet der Browser Ihres Endgerätes (PC, Tablet, Smartphone) automatisch folgende Informationen an den Server unserer Website: IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs, Name der abgerufenen Datei, Website, von der aus der Zugriff erfolgt, Typ und Version Ihres Internet-Browsers. Die Erfassung dieser sogenannten Server-Log-Daten ist für den fehlerfreien Betrieb der Website und den Erhalt der IT-Sicherheit notwendig.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO. Sobald die Daten zum Anzeigen der Website nicht mehr erforderlich sind, werden sie gelöscht.

Wir können die Daten auch für Auswertungen nutzen, um unseren Webauftritt zu optimieren. Da die IP-Adressen anonymisiert werden, lassen die Daten keine Rückschlüsse auf einzelne Besucher der Website zu.

 

Was geschieht mit Ihren Angaben, wenn Sie über die Website mit uns in Kontakt treten?
Wir bieten Ihnen an, über ein Formular mit uns in Kontakt zu treten. Ihre Angaben und Ihre Kontaktdaten (Name, Vorname und Mailadresse) werden auf unserem Server für die Bearbeitung der Anfrage und für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Sobald die personenbezogenen Daten für die Erreichung des jeweiligen Zweckes nicht mehr erforderlich sind, werden sie gelöscht.
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a DSGVO.
Mit der Eingabe Ihrer Daten und der Betätigung des Buttons „Senden“ erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre Mailadresse und/oder eine andere Kontaktmöglichkeit, die Sie uns freiwillig zur Verfügung stellen, für die Beantwortung Ihrer Kontaktanfrage genutzt werden.

 

Was geschieht mit Ihren Angaben, wenn Sie die Kommentarfunktion in unserem Blog nutzen?
Um einen Kommentar einzustellen, müssen Sie Ihren Namen und Ihre Mailadresse angeben. Bei Veröffentlichung des Kommentars wird allerdings nur Ihr Name angezeigt. Gespeichert wird zusätzlich die IP-Adresse. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen des Kommentars mitgeteilten Informationen zur Person, etwaige Kontakt- sowie Website-Informationen wie auch die inhaltlichen Angaben werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

 

Wie sicher sind Ihre Daten?
Zum Schutz der Inhalte, die Sie uns über unsere Website mitteilen, nutzen wir eine SSL-Verschlüsselung. Sie erkennen das in der Adresszeile Ihres Browsers sowohl an https:// als auch an dem Symbol eines Schlosses. Durch die Aktivierung der SSL-Verschlüsselung können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.
Wir machen darauf aufmerksam, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann, auf die wir keinen Einfluss haben.

 

Werden Ihre Daten über Cookies erfasst?
Nein, wir verwenden auf unserer Website keine Cookies. (Cookies sind dazu da, Nutzer wiederzuerkennen. Das ist für die Website des Hospizvereins nicht nötig.)

 

Werden Ihre Daten an Dritte weitergegeben?
Außer dem Hospizverein Wolfenbüttel e.V. hat ausschließlich der Provider, der in unserem Auftrag den Webauftritt hostet (also der Internet-Dienstleister), Zugriff auf die Daten. Die Auftragsverarbeitung ist gemäß Artikel 28 DSGVO vertraglich geregelt. Der Provider ist vertraglich verpflichtet, die Einhaltung des Datenschutzes sicherzustellen. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nicht statt.

Wir verzichten bewusst darauf, Karten von gewerblichen Anbietern (z. B. Google Maps) einzubinden. Es gibt keinen Grund gewerbliche Anbieter darüber zu informieren, dass Sie diese Seite aufgerufen haben.

 

Was geschieht mit Ihren Angaben, die Sie uns außerhalb unseres Webauftritts zur Verfügung stellen (Beitrittserklärung, Bankeinzugsermächtigung)?
Das Formular zur Beitrittserklärung / Bankeinzugsermächtigung stellen wir Ihnen unter Service zum Download zur Verfügung. Wir verzichten bewusst auf die Möglichkeit, es online auszufüllen. Ebenso wenig stellen wir Ihnen ein Spendenformular online zur Verfügung.

Beitrittserklärung: Zum Zweck der Mitgliederverwaltung werden Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum und Kontaktdaten verarbeitet. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO.
Bankeinzugsermächtigung: Ebenfalls auf dieser Rechtsgrundlage wird zum Zweck der Beitragsverwaltung Ihre Bankverbindung verarbeitet.

Spenden: Soweit Sie personenbezogene Daten in Verbindung mit einer Spende angeben, werden sie von uns zum Zweck der Zahlungsabwicklung und – falls gewünscht – für die Ausstellung einer Spendenbescheinigung verwendet. Nur nach ausdrücklicher schriftlicher Einwilligung werden Sie auf unserer Website als Förderer namentlich genannt. Dieser Nennung können Sie jederzeit widersprechen.

 

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
Auskunftsrecht: Sie haben jederzeit das Recht zu erfahren, ob und zu welchem Zweck der Hospizverein Wolfenbüttel e.V. personenbezogene Daten verarbeitet, die Sie betreffen (Artikel 15 DSGVO). Hierzu wenden Sie sich an die oben angegebene Adresse. Hier erhalten Sie auch Informationen über Ihr Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DGSVO), Löschung (Artikel 17 DGSVO) oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Artikel 18 DGSVO).

Recht auf Widerruf: Sofern die Verarbeitung personenbezogener Daten auf einer erteilten Einwilligung beruht, haben Sie jederzeit das Recht, diese Einwilligung zu widerrufen (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO). Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem gängigen Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Artikel 20 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde: Sollten Sie annehmen, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes zu (Artikel 77 DGSVO).

Stand: Oktober 2018